Speedlifesaving 2014

Speedlifesaving 2014

Die DLRG Jugend Schleswig-Holstein richtete am Wochenende im Rendsburger Schwimmbad zum zweiten Mal einen SpeedLifeSaving-Wettkampf in den Altersklassen 15/16 und Offen  aus. Diese Wettkampfart hat ihren Ursprung in der Schweiz. Hier werden die für eine 50m-Bahn ausgelegten Disziplinen um 50% gekürzt und auf 25m Bahnen ausgetragen.

In nahezu allen Altersklassen dominierten die Rendsburger. Insa Petersen (AK 15/16 w) und Lennart Schnödewind (AK15/16m) siegten mit guten Zeiten und belegten in der Gesamtwertung dieser Altersklasse den 1. Platz.  Teamkollege Phillip Starck wurde in dieser Altersklasse  Zweiter.  Kristina Apelt musste sich in der Altersklasse weiblich Offen  den drei Schwimmerinnen aus Uetersen  geschlagen geben und wurde 4. Weitere Platzierungen:  Sophia Loy 6.Platz ; Catharina Zimmermann 8. Platz.

 In derAltersklasse männlich Offen erreichte Tom Matzen mit einer Gesamtpunktzahl von 3392 den  1. Platz. Sein Kollege Timo Starck wurde aufgrund eines Fehlers in seinem ersten Lauf disqualifiziert. Jedoch erreichte er aufgrund seiner weiteren guten Leistungen noch den 4. Platz.
Highlight des Tages war  die 25m Retten Disziplin. Hierbei starteten alle Rendsburger Schwimmer in der offenen Altersklasse mit Delfin. Trotz dieser langsameren schwimmweise am Anfang dominierten die Schwimmer auch in diesem Lauf.

Das Fazit der Rendsburger Schwimmer: Der Wettkampf hat uns allen Spaß gemacht. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!